Liebe, Beziehung, Sexualität

META-gesund - das Online Magazin Juni 2018

4. Ausgabe • Juni 2018

Übersicht Geschlechtsorgane

und emotionale Themen

Die Geschlechts- oder Sexualorgane gewähren die Reproduktions- und Überlebensfähigkeit der menschlichen Art durch Rekombination des genetischen Materials von Individuen.

Die männlichen und weiblichen Sexualorgane werden durch ihre Hauptfunktionen kategorisiert:

  • Keimzellproduktion- und speicherung
  • Kopulation
  • Konzeption und Schwangerschaft
  • Ernährung und Ausrüstung des Babys

weiterlesen

Nicht vergessen! Das Wichtigste…

Was ist eigentlich ein biologischer Konflikt? (4)

Frei fließende Gedanken bei einem Waldspaziergang: „null Strategie“

zum Video

Sensibilität für Brustkrebs durch Emotionalen Hintergrund?

Jasmina Kovacev, Expertin in der Unterstützung von Krebspatienten, spricht über ihre Beobachtungen zu Brustkrebs:

weiterlesen

Warum entstehen eigentlich Zysten an den Eierstöcken?

Zysten an den Eierstöcken erzählen dir deine ganz persönliche Geschichte über deine Gedanken und Gefühle zu einem bestimmten, sehr dramatischen Ereignis in deinem Leben:

zum Video

Heilung von Psychose und Myom

Kora Klapp interviewt Heilpraktikerin (Psych.) und Klopf-Trainerin Catherine Koch über ihre eigene Heilgeschichte und ihre Werkzeuge, um Traumen aufzulösen und Ziele zu erreichen:

zum Video

Hormone & Qualitäten der Liebe

Östrogen & Testosteron, unsere Sexualhormone, haben Qualitäten wie Yin & Yang, Polaritäten die einander komplettieren. Beide sind Steroide, die der gleichen Quelle entstammen: dem Neurotransmitter Pregnenolon.

Östrogen erschafft den Wunsch nach sexueller Partnerschaft und Begattung, und die dafür nützlichen weiblichen Merkmale, um Partner anzuziehen: volles Haar, strahlende Haut, und glättendes Unterhautfettgewebe.
Testosteron ist assoziiert mit Bartwuchs und Körperbehaarung, einem festeren Fasernetz in der Lederhaut, weniger Unterhautfett und mehr Muskelmasse. Dies spiegelt Dominanz und die Kraft zur Vermehrung wieder und erhöht die biologische Anziehungskraft für Frauen, die für ihn „schwach werden“ und „genommen werden möchten“ – pure Biologie in Aktion, die durch Weitergabe erfolgreicher Gene das Überleben der Art sichert.

Daher handeln typische Konflikte, die zu Veränderungen in der Produktion oder Ausschüttung dieser Hormone führen, von:…

weiterlesen

Unfruchtbarkeit und der Grund für Deine Lebensweise

In dieser Paneldiskussion auf der 8. META-Health Conference in Mumbai 2017 vergleichen Ärzte und Therapeuten ihre Erfahrungen mit dem polyzystischen Ovarialsyndrom und mit Unfruchtbarkeit:

Dr Ameet Patki: „Ich bin praktizierender Gynäkologe mit Spezialisierung in Unfruchtbarkeit. Viele meiner Patientinnen erfahren Stress damit, nicht schwanger zu werden. In Indien ist Unfruchtbarkeit nicht das Problem eines Paares, sondern der ganzen Familie:“

weiterlesen

Wie wirkt sich Stress auf die Fruchtbarkeit aus?

Gynäkologe Dr Ameet Patki spricht über Faktoren und Szenarios, die Einfluss auf die Fruchtbarkeit in seinen Patientinnen haben, und teilt helfende Strategien mit. Dieser Vortrag wurde auf der 8. Intl META-Health Conference in Mumbai 2017 gehalten:

„In der gynäkologischen Praxis sind wir uns bewusst, dass Stress immer ein Teil des Problems des Paares ist. Bei Unfruchtbarkeit kann ich sagen, sie wollen nicht morgen ein Kind, sie wollen es gestern! …“

weiterlesen

Myome und die Rolle der Frau

Dr Miho Nonami spricht auf der 8. META-Health Conference in Mumbai 2017 über die Sensibilisierung und Beeinflussung von Gesundheitsbedingungen für Sexualorgane durch soziale Werte in Japan:

„Eigentlich wollte ich über den sozialen Stand der Frauen in Japan sprechen, aber da das ein so weites Feld ist, werde ich mich darauf fokussieren, wie Myome der Gebärmutter in Zusammenhang mit sozialen Wertvorstellungen stehen. …“

weiterlesen

Endlich mehr Selbstliebe!

30 Dinge, die du sofort für mehr Selbstliebe tun kannst

Selbstliebe oder Eigenliebe ist so wichtig für dein Leben, wie Wasser für die Pflanzen.

Ohne Selbstliebe gehst du ein.

Wenn du dich selber nicht annimmst, kannst du auch andere Menschen nicht annehmen, wie sie sind. Deswegen gelingen dir tiefe Beziehungen und Freundschaften nur schwer.

Selbstliebe kannst du dir nicht erdenken. Sie ist ein Gefühl, nämlich das Gefühl, dass du mit deinen Talenten und Fähigkeiten einmalig und wunderbar bist…

weiterlesen

Kommentar hinterlassen